„Dankeschön“-Plätzchen

Neulich an der Supermarktkasse hatte ich ein Erlebnis, welches mich wirklich zum Nachdenken brachte.

Ein älterer Herr ließ einen jüngeren Mann an der Kasse vor, der nur eine Packung Lebkuchen in der Hand hielt. Nachdem die Kassiererin die Lebkuchen abkassiert hatte, öffnete der jüngere Mann die Packung und reichte dem Herrn einen als Dankeschön. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie sehr dieser sich über den Lebkuchen gefreut hat. Diese Situation hat mich wirklich stark berührt. Noch einige Stunden später dachte ich daran und stellte mir letztendlich die Frage, warum wir uns nicht viel öfters bedanken. Eine kleine Geste, welche so viel Freude bereitet – und dies auf beiden Seiten!

Ich beschloss mich ebenfalls bei einer meiner wichtigsten Personen zu bedanken. Eine Person, welche schon immer hinter mir gestanden und mich bei jeglichen Sachen unterstützt hat – egal ob tröstend wie beispielsweise bei meinem ersten Liebeskummer, feiernd als ich mein Staatsexamen in der Hand hielt oder helfend wie z.B. beim Umzug in die erste eigene Wohnung. Ich könnte natürlich noch viele weitere Beispiele aufzählen, aber das bedarf es meiner Meinung nach gar nicht, denn klar ist: Ich kann mich einfach immer auf diese Person verlassen!

Vielen lieben Dank, Mama! 🙂

So entschied ich mich, als kleines Dankeschön Kakaoplätzchen in Herzform zu backen und diese ihr bei meinem nächsten Heimaturlaub zu schenken.

 

Rezept: „Dankeschön“-Plätzchen

Plätzchen, KeksVegan, Eifrei, Laktosefrei, Glutenfrei, ohne raffinierten ZuckerBacken
Menge:Bspw. 2 Portionen
Vorbereitungszeit:00:15h
Zubereitungsszeit:00:10h
Fertig in:00:25h

Zutaten

Zubereitung

Zunächst gibst du das Kokosöl zusammen mit dem Cashewmus und dem Ahornsirup in einen kleinen Topf und lässt es bei geringer Hitze schmelzen. Währenddessen kannst du das Buchweizenmehl abwiegen und gemeinsam mit dem Kakaopulver in einer Schüssel geben. Sobald die Masse geschmolzen ist, schüttest du sie in die Schüssel und vermengst alle Zutaten gut miteinander.

Gebe es dann auf ein Backpapier, lege ein zweites darüber und rolle es ungefähr 5mm dick aus.
‚Steche die Plätzchen mit Hilfe einer beliebigen Ausstechform aus und lege sie vorsichtig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Nun geht es für sie ungefähr für 8 – 10 Minuten in den Ofen.
Lasse sie anschließend zunächst auslühlen bevor du sie von dem Backblech nimmst. Aufgepasst: Sie müssen erst kalt werden, damit sie ganz fest und nicht weich sind!
Nun kannst du dich entscheiden. Möchtest du diese leckeren Plätzchen verschenken oder verputzt du sie alle alleine? 😉

 

Von
Um die Kosten für die Webseite und immer neue Inhalte zu decken gibt es ein paar wenige Werbeanzeigen. Wenn etwas Interessantes dabei ist, gibt es bei einem Klick eine kleine Provision für den Blog.
Bewerte diesen Beitrag!
„Dankeschön“-Plätzchen
5, 1 Vote

Der Beitrag gefällt dir? Teile ihn!

Um die Kosten für die Webseite und immer neue Inhalte zu decken gibt es ein paar wenige Werbeanzeigen. Wenn etwas Interessantes dabei ist, gibt es bei einem Klick eine kleine Provision für den Blog.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Pia
Pia

Geschichte die einen zum Nachdenken bringt😌
Plätzchen haben super geschmeckt!
Vielen lieben Dank! Gerne mehr😉

wpDiscuz