Paleo-Tzaziki

Die Temperaturen steigen, die Sonne zeigt sich immer öfters, die Menschen verlassen ihre Häuser und treffen sich auf Wiesen, in Parks und Seen um die tolle sommerliche Zeit alleine oder gemeinsam mit Freunden zu genießen.

Was für mich persönlich in diesen warmen Monaten auf alle Fälle dazugehört, ist Grillen!
Egal ob Steaks, Bratwürste oder gegrilltes Gemüse – eines darf dabei auf keinen Fall fehlen. Die Rede ist von Grillsaucen.

Natürlich kannst du Grillsaucen auch einfach kaufen, schließlich gibt es inzwischen eine riesige Auswahl von diesen. Noch leckerer und besser ist es aber diese Saucen selbst herzustellen!

Zum einen weißt du dann ganz genau, was drin ist und kannst somit deinen Ernährungsgrundsätzen treu bleiben. Zum anderen bist du damit der „Herr/Frau über die Sauce“ und kannst sie nach deinem ganz persönlichen Geschmack verfeinern – etwas mehr Kräuter, etwas weniger Knoblauch, eine zusätzliche Prise Paprikapulver …

Für alle Figurbewussten unter uns: Nicht selten sind viele Saucen ähnlich wie Ketchup wahre Dickmacher. Warum sollten wir sie also zu uns nehmen, wenn wir uns auch ganz leicht selbst eine leckere Alternative mit weniger Kalorien herstellen können?!

Rezept: Paleo-Tzaziki

SaucePaleo, Vegan, Basisch, Laktosefrei, Glutenfrei, Eifrei, Ohne raffinierten ZuckerMixen
Menge:1 Portion
Vorbereitungszeit:00:02h
Zubereitungsszeit:00:03h
Fertig in:00:05h

Zutaten

Zubereitung

Zunächst wäscht du die Gurke und entfernst ihre Kerne, damit die Sauce nicht zu flüssig wird.

Gebe nun alle Zutaten in einen Mixer und vermenge sie ordentlich miteinander.

Zum Schluss schmeckst du deinen selbstgemachten Tzaziki noch ab und fügst gegebenenfalls noch etwas mehr von den Gewürzen hinzu.

 

Von
Der Beitrag gefällt dir? Teile ihn!
Um die Kosten für die Webseite und immer neue Inhalte zu decken gibt es ein paar wenige Werbeanzeigen. Wenn etwas Interessantes dabei ist, gibt es bei einem Klick eine kleine Provision für den Blog.
Bewerte diesen Beitrag!
Paleo-Tzaziki
5, 1 Vote

Um die Kosten für die Webseite und immer neue Inhalte zu decken gibt es ein paar wenige Werbeanzeigen. Wenn etwas Interessantes dabei ist, gibt es bei einem Klick eine kleine Provision für den Blog.

avatar