Herbstlicher Salat

Was fällt euch zu dem Stichwort „Salat“ ein? Dem einen kommen vielleicht Gedanken wie „gesund, grün, knackig, leicht, kalorienarm“, dem anderen wiederrum „langweilig, nicht sättigend, unspektakulär“. 
Meiner Meinung nach sollten wir generell davon weg kommen, uns unter dem Begriff „Salat“ lediglich einen grünen Blattsalat mit einem gewöhnlichen Öl-Essig-Dressing vorzustellen. Salate können so viel mehr sein. Es können die unterschiedlichsten Zutaten verwendet werden. Verschiedene Ölsorten, Kräuter, Kerne, Sprossen und auch Früchte können das Ganze schließlich zu einem einzigartigen Gericht werden lassen.
Perfekt zu der kühlen Jahreszeit eignet sich ein Salat, welcher mit einer warmen Zutat ergänzt wird. Da der Herbst für Kürbisse bekannt ist, beschloss ich dieses Gemüse für den wärmenden Aspekt zu verwenden. In Kombination mit frischem Spinat, proteinreichen Kichererbsen, aromatischen Pinienkernen und salzigem Schafskäse überzeugt dieser Salat bestimmt auch die letzten Salatkritiker. 😉

Rezept: Herbstlicher Salat

SalatZubereiten
Menge:4 Portionen
Vorbereitungszeit:00:05h
Zubereitungsszeit:00:20h
Fertig in:00:25h

Zutaten

  • 1kg Hokkaidokürbis
  • 4 El Pistazienkerne
  • 1 Dose (= 425ml) Kichererbsen
  • 150g Spinat
  • 150g Ziegen- oder Schafskäse
  • 4 EL Olivenöl
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Bund Schnittlauch
  • eine Prise Salz
  • eine Prise Pfeffer

Zubereitung

Wie man das Ganze zaubert… Zu Beginn des Zubereitens heizt du deinen Ofen vor (Umluft 175°). Den Kürbis wäscht und viertelst du. Anschließend kratzt du die Kerne mit Hilfe eines Löffels heraus und würfelst das Fruchtfleisch samt der Schale. Diese vermengst du dann mit den Pistazien sowie 2 EL Öl und würzt es mit einer Prise Salz und Pfeffer. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech geht es nun damit für ca. 20 Minuten in den Ofen. In der Zwischenzeit spülst du die Kichererbsen ab, wäscht den Spinat und lässt beides schließlich gut abtropfen.

Für das Dressing wäscht du den Schnittlauch und schneidest ihn in Röllchen. Die rote Zwiebel schälst und würfelst du. Zusammen mit dem Zitronensaft, 2 EL Olivenöl sowie einer Prise Salz und Pfeffer verrührst du schließlich das Ganze.
Nun gibst du zunächst die vorbereiteten Salatzutaten auf einem Teller und träufelst etwas Dressing darüber. Als Topping gibst du zum Schluss den Kürbis mit den Pistazien sowie den zerbröselten Käse darüber.

 

Von
Um die Kosten für die Webseite und immer neue Inhalte zu decken gibt es ein paar wenige Werbeanzeigen. Wenn etwas Interessantes dabei ist, gibt es bei einem Klick eine kleine Provision für den Blog.
Bewerte diesen Beitrag!
Herbstlicher Salat
5, 1 Vote

Der Beitrag gefällt dir? Teile ihn!

Um die Kosten für die Webseite und immer neue Inhalte zu decken gibt es ein paar wenige Werbeanzeigen. Wenn etwas Interessantes dabei ist, gibt es bei einem Klick eine kleine Provision für den Blog.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz