Buchweizentarte mit Zucchini und Avocadocréme

Die Zucchini gehört auf alle Fälle zu einer meiner liebsten Gemüsesorte. Nicht nur, dass sie sich für zahlreiche Gerichte und Zubereitungsarten eignet – in ihr stecken noch viele weitere, mehr als überzeugende Argumente.

So ist die Zucchini – obwohl sie zum größten Teil aus Wasser besteht – reich an Kohlenhydraten, Eiweißen, Ballaststoffen, Natrium, Kalium und Kalzium. Außerdem gilt diese Gemüsesorte als Spender von Vitamin A und Vitamin E und ist voller reichhaltiger Nährstoffe.

In letzter Zeit verarbeite ich sie meistens zu Zoodles. Gestern überkam mich allerdings die Idee, dass ich mal wieder eine Tarte zubereiten könnte. Auf dieses tolle Sommergemüse wollte ich dabei allerdings nicht verzichten. So kombinierte ich beides miteinander und damit es keine trockene Angelegenheit wird, wurde die Tarte zusätzlich mit einer leckeren Avocadocréme bestrichen.

Da ich persönlich zur Zeit wieder komplett auf Gluten verzichte, verwendete ich Buchweizenmehl. Selbstverständlich kannst du für den Tarte-Boden auch Dinkelvollkornmehl oder eine andere Getreidesorte nehmen.

Rezept: Buchweizentarte mit Zucchini und Avocadocréme

HauptgerichtFranzösisch, Gesund, Laktosefrei, GlutenfreiBacken
Menge:1 Tarte
Vorbereitungszeit:00:05h
Zubereitungsszeit:00:15h
Fertig in:00:20h

Zutaten

Zubereitung

Gib zunächst das Buchweizenmehl mit der Butter, dem Ei und etwas Salz in eine Schüssel und vermenge es ordentlich. Füge anschließend das kalte Wasser hinzu und knete den Teig bis eine einheitliche Masse entsteht.

Der Teig sollte im Kühlschrank nun ca. eine Stunde ruhen.

Heize den Ofen auf 200°C Umluft vor.

In der Zwischenzeit pürierst du 100g Feta zusammen mit der Avocado, der Schalotte, dem Knoblauch, dem Limettensaft, dem Salz sowie 3 EL Olivenöl.

Anschließend schneidest du die Zucchini in feine Scheiben und vermengst sie in einer Schüssel vorsichtig mit einem EL Olivenöl. Den restlichen Feta würfelst du.

Nimm nun den Teig aus dem Kühlschrank. Lege ein Backblech mit Backpapier aus und forme die Teigkugel mit den Händen zu einem flachen Kreis. Steche mit Hilfe einer Gabel mehrfach in den Teig hinein.

Verteile nun die pürierte Feta-Avocadocréme darauf bevor du die fein geschnittenen Zucchinischeiben spiralförmig und überlappend auf dem Teigboden legst. Zum Schluss streust du noch die Fetawürfel darüber.

Die Tarte kommt nun für ca. 25 Minuten auf der untersten Schiene in den Backofen.

Verfeinere sie nach dem Backen noch mit einer Prise Salz, Pfeffer sowie Thymian und träufele etwas Olivenöl darüber.

Von
Der Beitrag gefällt dir? Teile ihn!
Um die Kosten für die Webseite und immer neue Inhalte zu decken gibt es ein paar wenige Werbeanzeigen. Wenn etwas Interessantes dabei ist, gibt es bei einem Klick eine kleine Provision für den Blog.
Bewerte diesen Beitrag!
Buchweizentarte mit Zucchini und Avocadocréme
Bewerte diesen Beitrag

Um die Kosten für die Webseite und immer neue Inhalte zu decken gibt es ein paar wenige Werbeanzeigen. Wenn etwas Interessantes dabei ist, gibt es bei einem Klick eine kleine Provision für den Blog.

avatar