Erdnuss-Proteinriegel

Was haltet ihr von Proteinriegeln? Ich muss gestehen, dass ich immer mal wieder auf sie zurückgreife. Schließlich sind sie super praktisch und als Snack für zwischendurch, für unterwegs oder auch als eine Art „Schokoriegelersatz“ perfekt geeignet.

Leider sind sie nicht nur übertrieben teuer, sondern haben mit gesunder Ernährung oft nur sehr wenig zu tun. Mit vielen Inhaltsstoffen, die hinten auf der Verpackung aufgeführt sind, kann man als Laie nur bedingt etwas anfangen. Allein dadurch sollte dir bereits klar werden, dass hier etwas nicht stimmt und du so lieber deine Finger davon lassen solltest.

Warum also nicht einfach selbst Hand anlegen? So musst du auf diese Art von Snack nicht verzichten, kannst dir allerdings sicher sein, dass du nicht irgendwelche ungesunden Kalorienbomben in dich hineinschlingst.

Diese Erdnuss-Proteinriegel sind hierfür genau das Richtige. Nicht nur, dass sie super lecker schmecken. Sie verfügen zudem über viele Proteine und das bei wenigen Kohlenhydraten.
Dadurch, dass du sie nicht einmal backen musst, ist der Aufwand bei der Herstellung dieses eiweißreichen Snacks auch noch sehr gering. Du musst lediglich alle Zutaten zusammenmixen und anschließend in den Kühlschrank stellen – eine Stunde später wirst du dann durch leckere Proteinbars belohnt.

Selbstverständlich kannst du das Basis-Rezept auch beliebig abwandeln, indem du beispielsweise noch klein gehackte Erdnüsse oder Kakaonibs mit ein den Teig gibst. Probiere dich aus und kreiere deinen eigenen proteinreichen Lieblingsriegel!

Rezept: Erdnuss-Proteinriegel

SnackGlutenfrei, Laktosefrei, ohne Ei, ohne raffinierten ZuckerMixen
Menge:8 kleine Proteinriegel
Vorbereitungszeit:00:02h
Zubereitungsszeit:01:03h
Fertig in:01:05h

Zutaten

Zubereitung

Lege zunächst eine rechteckige Form mit Frischhaltefolie aus.

Nun gebe alle Zutaten in einen Mixer und vermenge sie gut miteiander. Sollte die Masse zu trocken sein, füge noch etwas zusätzliche Pflanzenmilch hinzu.

Anschließend gibst du die Masse in die Form und drückst sie glatt.

Stelle sie nun für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank.

Zum Schluss schneidest du das Ganze noch in beliebig große Riegel.

Tipp: Bewahre deine Erdnuss-Proteinriegel unbedingt im Kühlschrank auf – so bleiben sie frisch und halten länger!

Von
Der Beitrag gefällt dir? Teile ihn!
Um die Kosten für die Webseite und immer neue Inhalte zu decken gibt es ein paar wenige Werbeanzeigen. Wenn etwas Interessantes dabei ist, gibt es bei einem Klick eine kleine Provision für den Blog.
Bewerte diesen Beitrag!

Um die Kosten für die Webseite und immer neue Inhalte zu decken gibt es ein paar wenige Werbeanzeigen. Wenn etwas Interessantes dabei ist, gibt es bei einem Klick eine kleine Provision für den Blog.