Nussmüsli ohne Haferflocken

Eine Grundzutat vieler Müslis sind Haferflocken. Heute möchte ich euch eine Müslivariante vorstellen, die ganz ohne diese Flocken auskommt! Anstelle dieser kommen eine Vielzahl verschiedener Nusssorten zum Einsatz.

Egal ob als Beilage zu einem Früchtesalat, als Topping von Frühstückbowls und anderen Desserts oder einfach pur mit etwas (Pflanzen-)Milch und einigen frischen Früchten – dieses Müsli ist vielseitig einsetzbar und zudem einfach unglaublich lecker!

Am besten macht ihr gleich etwas mehr davon, sodass ihr einen kleinen Vorrat habt. In einem luftdichten Behälter hält es sich nämlich locker einige Wochen.

Rezept: Nussmüsli ohne Haferflocken

Frühstück, Dessert, SnackVegan, Glutenfrei, Eifrei, ohne raffinierten Zucker, Paleo, BasischBacken
Menge:1 großes Glas voll
Vorbereitungszeit:00:05h
Zubereitungsszeit:00:15h
Fertig in:00:20h

Zutaten

Zubereitung

Heize zunächst den Backofen auf 160° Umluft vor.

Hacke grob die Mandeln und Paranüsse und vermische sie gut mit den restlichen Zutaten, bis auf die Goji Beeren.

Verteile die Mischung gleichmäßig auf ein, mit Backpapier belegtes Backblech und gebe das Ganze für ca. 15 Minuten in den Ofen.

Wichtig: Vermische zwischendurch einmal alles gut miteinander!

Zum Schluss lässt du das Müsli noch auskühlen bevor du die Goji Beeren hinzufügst und die Mischung letztendlich in einen luftdichtverschlossenen Behälter gibst.

 

Von
Der Beitrag gefällt dir? Teile ihn!
Um die Kosten für die Webseite und immer neue Inhalte zu decken gibt es ein paar wenige Werbeanzeigen. Wenn etwas Interessantes dabei ist, gibt es bei einem Klick eine kleine Provision für den Blog.
Bewerte diesen Beitrag!

Um die Kosten für die Webseite und immer neue Inhalte zu decken gibt es ein paar wenige Werbeanzeigen. Wenn etwas Interessantes dabei ist, gibt es bei einem Klick eine kleine Provision für den Blog.