Bananen-Kokos-Cookies

Darf ich dir vorstellen: Die einfachsten Cookies der Welt!

Diesen Namen erhalten sie nicht nur, weil du lediglich 3 Zutaten benötigst, sondern auch weil sie in ihrer Herstellung wirklich sehr simpel sind: Schälen – pürieren – portionieren – backen. Es werden nur wenige Arbeitsschritte benötigt und heraus kommen super saftige und leckere Kekse.

Da sie nur gesunde Zutaten und ganz ohne Gluten, Laktose und Zucker auskommen, kannst du sie auch ganz ohne ein schlechtes Gewissen schlemmen! Ob als schnelles Frühstück, Snack für zwischendurch oder Kuchen-Ersatz am Nachmittag, du wirst auf diese Cookies ab nun nicht mehr verzichten wollen!

Wir und meine Kolleginnen, welche sie fleißig probieren durften, waren uns auf jeden Fall einig: Diese Cookies wird es sehr schnell wieder geben!

Rezept: Bananen-Kokos-Cookies

Cookies, KekseVegan, Glutenfrei, Basisch, Paleo, ohne raffinierten Zucker, Eifrei, LaktosefreiBacken
Menge:12 Stück
Vorbereitungszeit:00:02h
Zubereitungsszeit:00:28h
Fertig in:00:30h

Zutaten

Zubereitung

Zunächst heizt du den Backofen auf 180° Umluft vor.

Die Bananen schälst und schneidest du in Stücke. Die Bananenstücke gibst du dann zusammen mit den Kokosraspeln und dem Vanillemark in ein geeignetes Gefäß und pürierst die Mischung pürieren.

Lege ein Backblech mit Backpapier aus und verteile den Teig portionsweise darauf.
Mit Hilfe eines Esslöffels formst du die Teigportionen nun gleichmäßig und drückst sie etwas flach.

Gebe die Cookies für ca. 20 bis 25 Minuten in den Backofen.
Tipp: Achte beim Backen auf den Rand. Sobald dieser leicht gebräunt sind, sind deine Cookies fertig.

Nimm sie nun aus dem Ofen und lass sie auskühlen.

 

Von
Um die Kosten für die Webseite und immer neue Inhalte zu decken gibt es ein paar wenige Werbeanzeigen. Wenn etwas Interessantes dabei ist, gibt es bei einem Klick eine kleine Provision für den Blog.
Bewerte diesen Beitrag!
Bananen-Kokos-Cookies
5, 2 Votes

Der Beitrag gefällt dir? Teile ihn!

Um die Kosten für die Webseite und immer neue Inhalte zu decken gibt es ein paar wenige Werbeanzeigen. Wenn etwas Interessantes dabei ist, gibt es bei einem Klick eine kleine Provision für den Blog.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz