Erdnuss-Tofu-„Schnitzel“

Diese Erdnuss-Tofu-„Schnitzel“ kannst du als kalorien- und proteinreichen Snack zwischendurch „verputzen“. Du kannst sie aber auch als Beilage zu einem Salat oder Gemüsesticks reichen.
Ich habe mich erst relativ spät an Tofu gewagt. Zum einen weil ich nicht wirklich wusste wie man diesen am besten zubereitet. Zum anderen war ich mir aber auch sehr unsicher, ob ich diesen Sojabohnen-Geschmack wirklich mag. Wie erfährt man allerdings, ob einem etwas schmeckt, wenn man es nie probiert? Aus diesem Grund ging ich am nächsten Tag in den Bioladen und kaufte mir das erste Mal Tofu. Meiner Meinung nach ist es gelogen, zu behaupten, dass beispielsweise eine Tofu-Bolognese genauso schmeckt wie eine Hackfleisch.Bolognese. Dies ist nämlich sicher nicht der Fall. Was allerdings stimmt ist, dass sie super lecker ist. Es gibt Zubereitungsweisen von Tofu, bei denen der gewisse Sojageschmack stärker herauskommt als bei anderen. Diese Erdnuss-Tofu-„Schnitzel“ gehören zu der Kategorie: „Ich weiß nicht nach was genau es schmeckt, aber es schmeckt einfach total lecker!“ Durch die Sojasauce-Erdnuss-Panade wird dem Tofu sein Eigengeschmack genommen und es bleibt ein leckerer, warmer Knuspersnack übrig.

Rezept: Erdnuss-Tofu-„Schnitzel“

Beilage, SnackVeganBraten
Menge:2 Portionen
Vorbereitungszeit:00:05h
Zubereitungsszeit:00:05h
Fertig in:00:10h

Zutaten

Zubereitung

Für die Panade verquirlst du in einem Teller zunächst das Mehl mit dem Wasser und der Sojasauce. Anschließend gibst du das Ernussmus hinzu und verrührst es so lange bis eine homogene Masse entsteht. Den Tofu schneidest du in dünne Scheiben und tupfst ihn mit Hilfe eines Küchenpapiers und etwas Druck trocken. Die Erdnüsse gibst du für einige Sekunden in einen Mixer. Dabei können gerne noch ein paar größere Erdnussstücke übrig bleiben. Diese Masse gibst du dann in einen Teller. Nun beginnt das Panieren. Hierzu streichst du die Tofuscheiben zunächst von allen Seite mit der Mehl-Erdnuss-Masse ein. Anschließend wälzt du die Scheiben in den gehackten Erdnüssen bis sie von ihnen allseitig umhüllt sind. Gib das Erdnussöl in eine Pfanne und erhitze es auf höchster Stufe. Sobald das Öl ordentlich heiß ist, gibst du die Tofuscheiben in die Pfanne und brätst sie goldgelb.

Aufgepasst: Wende die Scheiben dabei nicht ungeduldig die ganze Zeit hin und her! Ansonsten geht die Panade ab und deine vorherige Arbeit war umsonst 😉

 

Von
Um die Kosten für die Webseite und immer neue Inhalte zu decken gibt es ein paar wenige Werbeanzeigen. Wenn etwas Interessantes dabei ist, gibt es bei einem Klick eine kleine Provision für den Blog.
Bewerte diesen Beitrag!
Erdnuss-Tofu-„Schnitzel“
5, 3 Votes

Der Beitrag gefällt dir? Teile ihn!

Um die Kosten für die Webseite und immer neue Inhalte zu decken gibt es ein paar wenige Werbeanzeigen. Wenn etwas Interessantes dabei ist, gibt es bei einem Klick eine kleine Provision für den Blog.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz