Himbeermousse

In der herbstlichen Jahreszeit überkommt mich manchmal das Verlangen, den Sommer noch einmal zurückholen zu wollen. Die sommerliche Zeit mit ihrer Wärme und natürlich auch ihrem exotischem Geschmack. Heute entschied ich mich daher, ein fruchtiges Mousse herzustellen. Das perfeke Himbeermousse – lecker, locker und luftig. Allerdings besteht eine Mousse, egal ob Schokoladen-, Vanille- oder Fruchtmousse, generell aus jeder Menge Schlagsahne. Bei dieser veganen Mousse wird diese Zutat einfach durch Avocado und Kokosmilch ersetzt. Wenn du dies allerdings nicht weiß, wirst du es nicht merken! Den sommerlichen Touch bekommt das Ganze durch den Zitronensaft und der Kokosmilch.

Die Avocado stammt ursprünglich aus dem warmen Südamerika. Sie gehört zu den Lorbeergewächsen und steckt voller wichtiger Vitamine und Mineralstoffe. Auch wenn sie recht viel Fett enthält, ist sie ein Lebensmittel, welches regelmäßig auf dem Speiseplan stehen sollte. Denn die mehrfach ungesättigten Fettsäuren können nachweislich das LDL Cholesterin senken und erhöhen im Gegenzug das gute HDL Cholesterin. Auch für die Haut ist diese Frucht sehr gut.

Himbeermousse

DessertVeganPürieren
Menge:2 Portionen
Vorbereitungszeit:00:05h
Zubereitungsszeit:00:02h
Fertig in:00:07h

Zutaten

  • 1 reife Avocado
  • 150g Himbeeren (frisch oder tiefgekühlt)
  • 150ml Kokosmilch
  • etwas Agavendicksaft
  • Saft einer halben Zitrone

Zubereitung

Zunächst schälst du die Avocado, entfernst den Kern und schneidest sie in kleine Stücke. Zusammen mit den anderen Zutaten gibst du sie in ein Gefäß und pürierst das Ganze schließlich. Wenn du gefrorene Himbeeren verwendest, kann die Mousse direkt serviert werden. Bei frischen Himbeeren geht die Creme erst noch einmal für ungefähr eine Stunde in den Kühlschrank.

Von

Um die Kosten für die Webseite und immer neue Inhalte zu decken gibt es ein paar wenige Werbeanzeigen. Wenn etwas Interessantes dabei ist, gibt es bei einem Klick eine kleine Provision für den Blog.
Bewerte diesen Beitrag!
Himbeermousse
4.8, 6 Votes

Der Beitrag gefällt dir? Teile ihn!

Um die Kosten für die Webseite und immer neue Inhalte zu decken gibt es ein paar wenige Werbeanzeigen. Wenn etwas Interessantes dabei ist, gibt es bei einem Klick eine kleine Provision für den Blog.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Marini

Yeah sehr geiles Rezept und ich hab sogar grad alles da!! Perfekt zum Feierabend 🙂

wpDiscuz