Gemüse-Chips

Neulich kamen abends kurzfristig Freunde zu mir nach Hause. Was würdest du spontan als Knabberei anbieten – Gummibärchen, Schokolade, Chips? Alles nicht gerade gesund und zudem meist sehr kalorienreich.

Auf der Suche nach Alternativen bin ich auf sogenannte Gemüse-Chips gestoßen. Wie der Name schon verrät, ähneln diese den normalen Kartoffelchips. Sie können allerdings aus allen möglichen Gemüsesorten zubereitet werden. Diesen Snack gibt es mittlerweile sogar abgepackt in einigen Supermärkten. Aber aufgepasst: Oftmals stecken in solch scheinbar gesunden Lebensmittel aber vielerei Zusätze und Stoffe, die genau das Gegenteil von gesund sind.

Meine Devise: Mache es lieber selbst! Zum einen weißt du dann genau was drin ist, zum anderen kannst du je nach Geschmack die Gemüsesorten und Gewürze für deine Chips selbst wählen. Natürlich benötigst du auch für dieses Rezept nur wenige Minuten.

Eins sei garantiert: Du wirst von deinen Gästen auf jeden Fall Staunen und Begeisterung ernten! Ich zumindest habe für diese Knabberei nur positives Feedback erhalten.

Rezept: Gemüse-Chips

SnackMediterranBacken
Menge:1 Blech
Vorbereitungszeit:00:15h
Zubereitungsszeit:00:15h
Fertig in:00:30h

Zutaten

  • Gemüse nach Wahl (Zucchini, Möhren, Kohlrabi, Rote Beete, Süßkartoffeln …)
  • Olivenöl
  • Gewürze (Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Parikapulver, Chilipulver,…)

Zubereitung

Zunächst heizt du deinen Ofen auf 200 Grad Umluft ­vor­.
In der Zwischenzeit bereitest du das Gemüse vor. Hierzu wäscht bzw. schälst es und schneidest es in dünne Scheiben. Du kannst hierzu selbstverständlich auch einen Gemüsehobel verwenden.

Anschließend legst du deine Chips nebeneinander auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Blech. Bepinsel es nun mit einer dünnen Schicht Olivenöl und würze es je nach Geschmack mit Salz, Pfeffer, Paprika, Chilli, etc.. Für etwa eine halbe Stunde müssen die Gemüse-Chips dann in den vorgeheizten Ofen.

Tipp: Damit deine Chips auch wirklich schön kross werden, öffne zwischendurch immer wieder die Backofen-Tür, um den Wasserdampf herauszulassen.

Du solltest zudem auch  immer mal wieder ins Ofen-Fenster hinein schauen, denn oft liegen nur wenige Minuten zwischen knusprig-kross und verbrannt. Die Garzeit wird schließlich sowohl vom  Reifegrad der Gemüsesorten als auch vom Backofen beeinflusst und kann daher stark variieren.

Kennst du noch weitere gesunde Knabbereien? Dann schreibe sie mir doch einfach als Kommentar. 🙂

 

Von
Um die Kosten für die Webseite und immer neue Inhalte zu decken gibt es ein paar wenige Werbeanzeigen. Wenn etwas Interessantes dabei ist, gibt es bei einem Klick eine kleine Provision für den Blog.
Bewerte diesen Beitrag!
Gemüse-Chips
4.7, 3 Votes

Der Beitrag gefällt dir? Teile ihn!

Um die Kosten für die Webseite und immer neue Inhalte zu decken gibt es ein paar wenige Werbeanzeigen. Wenn etwas Interessantes dabei ist, gibt es bei einem Klick eine kleine Provision für den Blog.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
George
George

Waren echt lecker! 👌

wpDiscuz