Gebratenes Lachs-Filet mit leichtem Gurkensalat

Ich liebe Lachs – und zwar in allen Varianten – ob gedünstet, gebraten oder roh in Form von Sushi. Meiner Meinung nach verfügt Lachs über einen so genialen Eigengeschmack, dass er gar nicht viele Gewürze oder andere Komponenten benötigt. Lediglich etwas Salz, Pfeffer, einen Schuss frischen Zitronensaft und schon ist das Lachsfilet komplett.

Dadurch, dass er von sich aus bereits gut sättigt, benötigt man nur eine kleine Beilage, um noch eine weitere Geschmacksrichtung zu erhalten. Diese Aufgabe übernimmt in diesem Rezept ein frischer und vor allem leichter Gurkensalat.

Für mein heutiges Abendessen habe ich nicht auf einen TK-Lachs zurückgegriffen, sondern mir ein frisches Filet gegönnt. Bisher kaufte ich dieses immer von der Fischtheke. Bei meinem letzten Einkauf bei einem bekannten Discounter entdeckte ich allerdings ein Lachsfilet im Kühlregal. Ich beschloss, dass ich bei dem heutigen Rezept dieses verwenden werde. Sowohl optisch als auch geschmacklich konnte ich keinerlei Unterschiede zu einem Filet von der Theke feststellen. Für alle, die beispielsweise keine frische Fischtheke um die Ecke haben oder nicht viel Geld ausgeben möchten, können somit ohne mir erkennbare Nachteile auf dieses tolle Produkt zurückgreifen.

Rezept: Gebratenes Lachs-Filet mit leichtem Gurkensalat

HauptgerichtMediterranBraten
Menge:2 Portionen
Vorbereitungszeit:00:10h
Zubereitungsszeit:00:10h
Fertig in:00:20h

Zutaten

1. Komponente: Gebratenes Lachsfilet

1. Komponente: Leichter Gurkensalat

  • 1 Gurke
  • 3 – 4 Frühlingszwiebeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 1,5 EL dunklen Balsamico-Essig
  • 1 EL Naturjoghurt oder eine vegane Alternative, wie z.B. Sojajoghurt (natur)
  • frische, gehackte Kräuter wie z.B. Schnittlaut, Petersilie, Basilikum
  • eine Prise Salz und Pfeffer

Zubereitung

Zu Beginn würzt du das Filet von beiden Seiten mit einer Prise Pfeffer und einem Schuss frischen Zitronensaft.

Wichtig: Gesalzen wird erst zum Schluss!

In einer mit Rapsöl vorgeheizten Pfanne brätst du das Filet zunächst auf der Hautseite für 4 – 5 Minuten an. Anschließend wendest du es und brätst es auf der Fleischseite bei geringer Hitze 4 – 5 Minuten weiter. Das Filet sollte zum Schluss eine leichte weißliche Färbung zeigen.

Nun noch mit einer Prise Salz verfeinern und schon ist der Lachs fertig.
Das nenne ich mal Turbo-Geschwindigkeit!

Für den Gurkensalat schälst oder wäschst du die Gurke und schneidest sie anschließend in Stücke. Die Form (ob Würfel, Scheiben oder Stifte) bleibt dir überlassen. Die Lauchzwiebeln wäschst du ebenfalls und schneidest sie in feine Scheiben.

Aus Joghurt, Olivenöl, dunklen Balsamico-Essig, gehackten Kräutern sowie einer Prise Salz und Pfeffer stellst du schließlich das Dressing her. Sollte dieses zunächst zu dickflüssig sein, gib einfach noch etwas Wasser hinzu. Zum Schluss vermengst du alles zusammen in einer Schüssel und lässt es am besten einige Minuten durchziehen.

Lass dir das proteinreiche, kohlenhydratarme, schnelle und vor allem aber super leckere Gericht schmecken!

 

Von
Um die Kosten für die Webseite und immer neue Inhalte zu decken gibt es ein paar wenige Werbeanzeigen. Wenn etwas Interessantes dabei ist, gibt es bei einem Klick eine kleine Provision für den Blog.
Bewerte diesen Beitrag!
Gebratenes Lachs-Filet mit leichtem Gurkensalat
5, 3 Votes

Der Beitrag gefällt dir? Teile ihn!

Um die Kosten für die Webseite und immer neue Inhalte zu decken gibt es ein paar wenige Werbeanzeigen. Wenn etwas Interessantes dabei ist, gibt es bei einem Klick eine kleine Provision für den Blog.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz