Ernährungsumstellung – Wie kann ich das nur schaffen?!

Stürze dich nicht sofort ins Extreme – sondern gehe Schritt für Schritt!

Oftmals liegt das grundlegende Problem wahrscheinlich darin, dass wir alles gleich sofort erreichen wollen. Wir möchten am liebsten nur einen riesen Sprung machen und am Ziel sein. Einen Schritt nach dem anderen zu gehen fällt uns demnach meist schwer. Aber wenn du von heute auf morgen eine komplette Umstellung deiner Ernährung durchführst, wirst du dies wahrscheinlich nicht lange durchhalten.

Dir sollte zunächst einmal bewusst sein, für was du das Ganze machst. Was speziell möchtest du damit erreichen – beispielsweise Gewicht verlieren, Schadstoffe vermeiden, bewusster mit dem eigenen Körper umgehen? So ist der Lerneffekt größer und dein Durchhaltevermögen wird steigen.

Beginne mit kleinen Schritten und nimm dir am Anfang nicht zu viel vor. Wenn du morgens nicht wie gewöhnlich ein Nutella-Brötchen verschlingst, sondern mal einen Obstsalat isst oder weißen Reis durch braunen Reis ersetzt, hast du schon eine Menge geschafft auf das du weiter aufbauen kannst!

 

Sei geduldig mit dir selbst!

Eine Ernährungsumstellung wird durchaus auch deine Psyche herausfordern. Du musst stark bleiben – immer und immer wieder. Vor allem am Anfang wird dir das oftmals nicht leicht fallen. Das ist auch nicht verwunderlich, denn genauso wie bei Alkohol, Drogen oder Zigaretten verfügt auch Zucker über gewisse Suchtstoffe, die uns abhängig machen. Dies sollte dir immer bewusst sein! Die positive Nachricht: Wenn du einmal eine gewisse Zeit „ohne“ geschafft hast, wird es dir immer leichter fallen darauf zu verzichten, bis du irgendwann so gut wie kein Bedürfnis mehr danach haben wirst.

Ist das nicht eine tolle Aussicht?!

Generell gilt aber: Solltest du mal gegen etwas verstoßen haben, wie beispielsweise ein Besuch im Fastfood-Restaurant, ärgere dich nicht zu lange über dich selbst.

 

Betrachte es nicht nur als kurzweiligen Trend!

Die Themen „Gesundheit“, „Fitness“ und „Ernährung“ waren noch nie so angesagt wie derzeit. Überall wird es zelebriert. Für mich ist es aber kein momentaner Trend, sondern eine grundlegende Einstellung und eine Entscheidung für mein Leben und meinen Körper.

Wer demnach einmal diese Entscheidung trifft, wird somit auch nicht mehr aufhören, sich gesund zu ernähren. Für dich wird es dann auch nur diesen einen Weg geben, den du (aus welchen Grund auch immer!) bewusst gewählt hast und der dein Leben zum Positiven verändern wird!

Um die Kosten für die Webseite und immer neue Inhalte zu decken gibt es ein paar wenige Werbeanzeigen. Wenn etwas Interessantes dabei ist, gibt es bei einem Klick eine kleine Provision für den Blog.
Bewerte diesen Beitrag!
Ernährungsumstellung – Wie kann ich das nur schaffen?!
5, 2 Votes

Der Beitrag gefällt dir? Teile ihn!

Um die Kosten für die Webseite und immer neue Inhalte zu decken gibt es ein paar wenige Werbeanzeigen. Wenn etwas Interessantes dabei ist, gibt es bei einem Klick eine kleine Provision für den Blog.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz